Calidad Erasmus Bolsa Trabajo Correo Web FP Distancia FP Dual
calidad Erasmus+ bolsa1 logocorreo logo distancia dual

 

INTEGRIERTES ÖFFENTLICHES BERUFSBILDUNGSZENTRUM “CORONA DE ARAGÓN”- ZARAGOZA-SPANIEN

Das integrierte öffentliche Berufsbildungszentrum “Corona de Aragón”liegt im Universitätsbezirk von Zaragoza und ist eine Referenzgröße in der Berufsbildung auf lokaler und nationaler Ebene. Das Gebäude wurde am 16. Ocktober, 1962 eröffnet. Im Laufe der Zeit hatte es unterschiedliche Namen: im Juli 1985 wurde es “Instituto Politécnico de Formación Profesional Corona de Aragón” genannt, 1993 änderte man seinen Namen in “Instituto de Educación Secundaria Corona de Aragón”, und ab 2005 übernahm es versuchsweise Aufgaben des Centro Integrado de Formación Profesional bis es im November 2009 durch die Regierung von Aragón zum aktuellen C.P.I.F.P. "CORONA DE ARAGÓN ernannt wurde.

Das Zentrum bietet die Bildungschancen im Zusammenhang mit dem nationalen Katalog der beruflichen Qualifikationen, die zu einer Berufsausbildung mit Diplom und Berufszertifikaten führen.

Es bietet berufliche Erstausbildung und Berufsausbildung sowohl für Arbeitslose als auch für angestellte Arbeitnehmer.

Es bietet Beratung, Information und Berufsberatung für die Nutzer des Zentrums. In dieser Abteilung gibt es auch einen Verantwortlichen für die Arbeitsvermittlung, der durch das aragonesische Institut für Beschäftigung ernannt wurde.

Es hilft bei den Bewertungsverfahren der Kenntnisse, die durch anderes nicht- formales Lernen und Berufserfahrung erworben wurden.

Es treibt die Innovation in der Berufsausbildung voran, berücksichtigt die Aspekte der Lehrerausbildung im Zusammenhang mit Neuerungen und fördert die angewandte Forschung. Es bringt auch die Zusammenarbeit mit den Unternehmen, den Sozialpartnern und anderen Organisationen und aus dem Geschäftsumfeld des Zentrums weiter.

Es unterhält das System des Managements für Qualität und ständige Verbesserung und setzt neue Systeme ein.

Es verfügt über ein modulares und flexibles Angebot, um den Schulungsbedarf der produktiven Sektoren und die Bedürfnisse der Bürger für den beruflichen Aufstieg zu erfüllen.

Integrierte öffentlichen Berufsbildungszentren haben eine Abteilung für jede der beruflichen Gruppen, die ausgebildet werden, aber – um seine Aufgaben zu erfüllen – setzt es auch auf strategische Abteilungen, die die Aufgaben im Zusammenhang mit ihren folgenden Aktionsbereichen durchführen:

  • Qualität und kontinuierliche Verbesserung.
  • Innovation und Wissenstransfer .
  • Information, Berufsberatung und Beschäftigung.
  • Bewertung und Anerkennung der Kompetenzen.

Das Zentrum hat mehr als 1.300 Studenten in den angebotenen Ausbildungsmodalitäten, geregelter Unterricht, Fernunterricht und Ausbildung für die Beschäftigung. Es verfügt über ein Team von 80 Lehrern aus verschiedenen Fachgebieten und die Öffnungszeiten sind von 8.00 bis 22.00 Uhr.

Es gibt fünf professionelle Gruppen, die ein umfassendes Bildungsangebot bieten: Verwaltung und Management, Bau und Tiefbau, Strom-Elektronik, mechanische Produktion und Chemie.

Das Zentrum beteiligt sich an verschiedenen Projekten der Bildungsinnovation, stellt eine Business-Schule mit Platz für drei Unternehmen bereit, wo die Schüler ihre Business-Projekte beginnen und entwickeln können. Es hat auch Stellenangebote, um den Einstieg in den Arbeitsmarkt für Studenten zu erleichtern.

Das Zentrum hat eine Erasmus-Bescheinigung für Hochschulbildung, die den Studenten und Lehrern erlaubt an europäischen Programmen wie Erasmus+ teilzunehmen, bei denen sie Aufenthalte in den Ländern der Europäischen Union durchführen können, und das Zentrum beteiligt sich an verschiedenen strategischen Vereinigungen.

fotos_historiafotos_historiafotos_historiafotos_historiafotos_historiafotos_historiafotos_historiafotos_historiafotos_historiafotos_historiafotos_historiafotos_historiafotos_historiafotos_historiafotos_historiafotos_historiafotos_historiafotos_historia

Realizado por Grupo SPHA.     Política de datos.                                footer2